Büromaschinenhändler
aus der Schweiz
mit Grossvater
Jules Escher
(hinten Mitte)


In Chur begann vor 98 Jahren eine Tradition.


Grossvater Jules Escher gründete 1918 das erste Bündner Unternehmen,das sich mit dem Reparieren von Schreibmaschinen befasste. Auch Sohn Jules blieb der Branche, in der sich das Spektrum der Geräte langsam auszuweiten begann, treu. Neuen Technologien gegenüber sehr aufgeschlossen, war er es, der beispielsweise die ersten Vervielfältigungs-/ und Diktiergeräte nach Graubünden brachte. Während der gesamten Zeit, in der sich Büromöbel, Geräte, und Maschinen komplett veränderten, wurde ein Grundsatz immer hochgehalten: Service und Dienst am Kunden. Damit hatte der Grossvater begonnen, seine Enkel führen diese Tradition heute fort.

Highslide JS
Highslide JS


Heute leiten die Brüder Beat und Claudio Escher die Unternehmung erfolgreich in dritter Generation. Dabei haben sich die Anforderungen grundsätzlich geändert. Elektronik hielt Einzug und mit ihr wurde der Schreibmaschinenmechaniker durch den Informatiker ersetzt. Parallel dazu veränderten sich Kommunikationstechnologie und Anforderungen an die Innenausstattung des Büros. 1999 bauten die Eschers das neue Einrichtungshaus an der Richtstrasse in Chur. Im Jahre 2001 wurde die Bürotechnik-Abteilung aus dem Stammhaus ausgegliedert, um als Office Tools AG eigenständig und noch effizienter am Markt zu sein. 2010 folgte die Einweihung des neuen Einrichtungshauses an der Promenade in Davos.





Higa Chur 1934
mit Grossvater Jules
und Vater Jules (sitzend)

Highslide JS







Higa Chur 1960
mit Vater Jules

Highslide JS



Schwergewicht hat heute dIe Innenarchitektur. Hier haben sich die Escher Brüder als Gestalter von Büro-, Privat- und Objekträumen einen Namen geschaffen, der auch über die Kantonsgrenzen hinaus Bekanntheit hat. Unter dem neuen Namen Escher Raumdesign werden heute Kunden beraten, Projekte geplant und realisiert.